Der Verein - Geschichte

Gardetanz

Eine neue Epoche war mit der Gr├╝ndung der Garden angebrochen. Durch gro├čartiges Engagement von tanzsportbegeisterten Frauen und M├Ądchen entwickelten sie sich zu einer Attraktion in den Prunksitzungen, bei den Umz├╝gen und sonstigen Auftritten.

Schon kurz nach Ende der abgelaufenen Kampagne, wenn sich die Kleider noch in der Reinigung befinden, beginnen die ersten Vorbereitungen f├╝r die n├Ąchste Kampagne. Dann beginnt die Suche nach der Musik und die Umgestaltung von Musikpassagen im Tonstudio, bis sie den eigenen Vorstellungen entspricht. Aber auch die k├Ârperliche Fitness steht schon bald wieder im Vordergrund. Durch Kraft-, Ausdauertraining und Gymnastik wird die Beweglichkeit und Akrobatik f├╝r den Tanz erworben.

Einen Tanz zusammenzustellen, das bedeutet, neben den Schrittkombinationen noch die choreographische Untermalung sowie die akrobatischen Einlagen zu finden; und das alles im Takt der Musik. All dies erfordert Erfahrung, Ausdauer und st├Ąndiges Training.
Nach unz├Ąhligen Trainingseinheiten f├Ąllt dann am 11.11. der Startschu├č zur Kampagne. Zum Auftakt pr├Ąsentieren sich die Garden bei der Fasnachtser├Âffnung des KKK mit ihren neuesten Kreationen. Die Auftritte in der Kampagne ├╝berschlagen sich, und so kommt es oft zu mehreren Auftritten an einem Abend. Die Garden treten bei Prunksitzungen, Tanzveranstaltungen benachbarter Vereine, in Tanzlokalen und sogar bei Firmenveranstaltungen auf.

Bei der Anschaffung von Gardekost├╝men der Kindergarden ist der Verein allerdings immer auf die Mithilfe der M├╝tter und Freunde des Vereines angewiesen.Die Schautanzkost├╝me werden in eigener Regie erstellt. Unter Mithilfe von freiwilligen Helferinnen werden immer neue Kreationen geschaffen. Fantasie und Ideenreichtum zeichnen die Schautanzkleider jedes Jahr aufs Neue aus.