Kampagne - 2005

Hilferuf

Der Patient ist krank, aber er schnauft noch, Gott sei Dank!
Ihm fehlt ein bisschen Lebensmut,
glaubt mir, es geht ihm gar nicht gut!
Ich weiß, er schafft es nicht alleine,
bitte, helft ihm auf die Beine,
weil vor lauter Sorgen keiner mehr lacht,
wir feiern trotzdem Fasenacht.

Ich weiß nicht, habt Ihr's schon vernommen,
die Fasenacht hat schon begonnen!
Ich verspreche Euch, dass ein jeder lacht
am 22. Januar kurz vor 8
und wenn es Dir bei uns nicht gefällt,
bekommst Du vom Pr√§sident zur√ľck dein Geld,
komm bitte nicht im Anzug oder im Abendkleid,
daf√ľr habt Ihr das ganze Jahr noch Zeit.
Wie wärs mal mit nem bunten Hemd,
die Kappe untern Arm geklemmt,
und wenn Du siehst, die annere howw oni druf,
dann setzt sie im Saal halt einfach uf!
Guck nicht auf die andern, mach einfach mit,
wenn zwei von Euch so kumme, sin mir scho zu dritt,
alleine kann ich gar nichts machen,
lasst uns gemeinsam wieder lachen,
auch Narren, die von auswärts kommen,
werden bei uns aufgenommen.
Ob du Urkennemer bist oder ganz neu,
also bis 22.01. Bettflasch ahoi,
es laden Euch alle recht herzlich ein
der Präsident sowie der ganze Narrenverein!

(Manfred Gr√ľner)